Ehemaliger Tagebau

In der Grube Gombeth wurde von 1970 bis 1986 Braunkohle gefördert. Von der damaligen Rohstoffgewinnung ist heute nichts mehr zu sehen. Anstelle des Tagebaulochs entsteht nun ein neuer künstlicher See. 

Landschaftswandel

Das ehemalige Tagebauloch wird geflutet und der Landschaftswandel schreitet zügig voran. Stück für Stück steigt der Wasserspiegel des künftigen neuen Sees und die Natur erobert sich ihr Land langsam zurück.

Naherholungsgebiet

Noch gibt es keine konkreten Pläne für den neuen See.  Auch eine Nutzung, oder das Baden im künftigen See ist wegen Flutung strengstens verboten, aber man kann jetzt schon bei einem Spaziergang die Schönheit des künfigen Sees erahnen.

Ein neuer See entsteht: "Gombether-See"

Im Zuge der Renaturierung entsteht in Borken/Hessen ein neues Naherholungsgebiet für Groß und Klein


Ein neuer See entsteht

Heute sind noch die Spuren vom Tagebau sichtbar, doch man sieht schon jetzt die Entwicklung hin zu einem neuen See.


Borkener Seenland

Von viel Wasser umgeben, so präsentiert sich das hessische Städtchen Borken und seine umliegenden Dörfer

Gombether See

Vorschläge zur Gestaltung des Sees und der einmaligen Landschaft gibt es viele:

Der künftige "See", wird bis etwa 2015 mit einer  Wasserfläche von rund 80 Hektar als Nachbar vom "Singliser-See" entstehen. Die Ideen zur Nutzung des neuen Gewässers reichen von aktivem Wassersport über eine Seebühne bis hin zu schwimmenden Ferienhäusern. Schon heute erfreut er Naturliebhaber, Spaziergänger und Wanderer.  Zahlreiche Pflanzen, Gräser und Bäume, vorallen Birken, hat sich hier bereits die Natur zurück erobert. Auch die Zugvögel nutzen den neuen See schon als Rastplatz.

Auch über eine Verbindung mit dem benachbarten Singliser See wird nachgedacht. Dann würde eine Wasserfläche von rund 150 Hektar zur Verfügung stehen. Mit Sicherheit ein Anreiz für jeden Wassersportler. Strecken könnten geschaffen werden, die auch für den Rudersport von Interesse sind. Die Taucher wären sicherlich auch begeistert, wenn sie bei der Planung Berücksichtigung finden würden. Weiterhin steht ein Wohnmobilstellplatz auf der Planungsliste.

Ideen sind also reichlich seitens der Stadt, Schwalm-Eder-West und weiteren Planungsgruppen vorhanden, für den künftigen"vierten See" im Borkener Seenland.


 

Gelesen 13570 mal Letzte Änderung am Samstag, 12 Dezember 2015 12:01
Mehr in dieser Kategorie: Borkener See »